DAS PROJEKT 

»Ein Mensch ist erst vergessen,
wenn sein Name vergessen ist.«
 - Talmud

DAS PROJEKT

Die Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. 

Er erinnert mit ihnen an Menschen, die während der NS-Zeit verfolgt, inhaftiert, deportiert, vertrieben, zum Selbstmord gezwungen oder ermordet wurden.
Die Stolpersteine werden vor dem letzten selbstgewählten Wohnort der Verfolgten in den Bürgersteig eingelassen.

Jeder Stein steht für einen Namen. Für einen Menschen. 

Mit mittlerweile über 70.000 verlegten Steinen in 1265 Kommunen in Deutschland und  21 europäischen Ländern, bilden die Stolpersteine das größte dezentrale Mahnmal der Welt. 

INFORMATIONEN

Über 70.000 verlegte Stolpersteine

21 europäische Länder

Betonwürfeln mit Messingtafel: 96/96/100mm

Jeder Stolperstein wird von Hand gefertigt und von Gunter Deming selbst verlegt. 

Die Kosten für einen Stein betragen 120 Euro Euro. Darin sind Materialkosten, Anfahrt und Verlegung mit eingerechnet. 

Neuigkeiten abonnieren

Dieses Video entstand im Rahmen des UNI.tv Zertifikatsprogramms an der Universität Trier. Es wurde im Wintersemester 2013/2014 von zwei Studierenden in Zusammenarbeit mit der Universitäts-Video-Abteilung für die Internetseite des SWR2 produziert. (Quelle) 

© 2023 by The Voice Project. Proudly created with Wix.com

  • Facebook App Icon